Deine Webseite - Planung und Aufbau

Deine Webseite - Planung und Aufbau

Ich möchte eine Webseite. Wie gehe ich das an?

Eine eigene Webseite ist für eine Firma, Startup, Verein ... mittlerweile unverzichtbar.

Viele Leute glauben. "Ich habe eine Webseite und nun kommen die Kunden.". Darauf hin folgt meißt die Enttäuschung. Keiner kommt.

Warum? Darauf gibt es mehrere Antworten.

  • Falscher Inhalt (zu Lang, zu Kurz oder einfach nicht interessant für den Kunden)
  • Nicht ansprechendes Aussehen
  • Falscher Aufbau (man findet nicht, was man sucht)
  • Keine Werbung.
  • Eine falsche Vorstellung, was eine Webseite machen kann.

Inhalt

Die Kunden sind "faul". Infos werden nur schnell überflogen "gescannt" und erst bei Schlüsselworten bleiben wir stehen und lesen.

Die Inhalte müssen

  • Kurz und knackig sein
  • So geschrieben werden, wie der Kunde sich ausdrückt. (Kunde sucht nicht Homepagedesigner sondern Webseite bauen)
  • Ohne Rechtschreibfehler
  • nur das wichtigste enthalten

Aussehen

Eine Webseite muss nicht immer vom Designer stammen, aber ein gutes Design kann sehr helfen.

Wenn sie aussieht wie vor 10 Jahren, wirft das kein gutes Licht auf die Firma.

Große Animationen, Animated Gifs, grelle Farben, nicht fürs Handy geeignet, riesige Grafiken die lange laden. Das alles kann sehr schnell abschreckend sein.

Ein einfaches, schlichtes Design mit raffiniert gesetzten Effekten und ein durchdachtes System hilft dem Benutzer, das er sich willkommen fühlt.

Der Aufbau

Das Menü sollte einfach zu finden sein und auch als solches erkennbar. Lassen sie Ihren Besucher nicht raten, wo es weitergeht.

Für jedes Thema sollte es eine eigene Seite geben. So können sie später diese einzelne Seite (Dieses einzelne Thema) bei Facebook und Co besser bewerben.

Der Aufbau/Gliederung sollte eines der ersten Sachen sein, die man für eine Webseite erarbeitet.

Denken sie daran, dass der Besucher nicht immer bei der Vordertür die Webseite betritt sondern auch direkt auf einer Unterseite landen kann.

Werbung

Natürlich muss eine Webseite auch beworben werden.

  • Die Webseite bei Google anmelden. Sicher stellen, dass Google auch alle Seiten sieht und gegebenenfalls auch Fehler auf der Seite korrigieren.
  • Ihr Unternehmen bei Google Business registrieren. So kommen Kunden besser auf eure Seite.
  • Facebook eignet sich auch immer für gezielte Werbung
  • auf der Visitenkarte / Auto / Drucksorten / E-Mail Footer

Was kann ein Webseite und was nicht

Eine Webseite ist eine Visitenkarte von Ihnen im Netz. Wenn sie nichts über die Webseite direkt verkaufen werden nur wenige Kunden sie nur über die Webseite allein finden.

Hier ist der Platz, dass sie Ihren potentiellen Kunden mehr Information geben können als auf einer Visitenkarte. Sie kann Ihm vielleicht die richtige Information geben, damit er sie Anruft.

Sollte Ihr Geschäft durch Empfehlungen funktionieren ist Ihre Webseite da um Ihre Kontaktinformation weiterzugeben ("Schau mal auf it-open.at. Der programmiert dir das!")

 

 

Posted on