Faceshields gegen Corona aus dem 3D Drucker

Faceshields gegen Corona aus dem 3D Drucker

Viele von euch wissen bereits dass ich ein Fan vom 3D Druck bin. Zusätzlich noch von OpenSource (wobei der Grundgedanke lasst uns zusammenhelfen). In dieser Zeit ist das zusammenhelfen besonders gefragt. Da ist nichts natürlicher, als dass ich mein Wissen und Material für die Öffentlichkeit einsetze.

Gesichtsmasken (Mund und Nasenschutz) sind weit verbreitet, haben aber bei den Geschäften einen großen Nachteil. Man Versteht das Gegenüber nicht. Ein Gesichtsschutz (Faceshield) ist da schon um einiges besser. Doch die ersten Prototypen Faceshields gegen Corona aus dem 3D Druckerhatten Probleme. Sie liefen an, Brille konnte man keine Tragen, ...

Prusa (3D Druck Firma) hat ein öffentliches Archiv von solchen Masken. Diese werden auch immer weiterentwickelt.

Ich hatte dort eine gesucht die folgende Kriterien erfüllt.

  • Natürlich einfach zu drucken. Am Besten nur ein Teil
  • Belüftung damit es nicht anläuft
  • für Brillenträger geeignet
  • Die Scheibe soll einfach wechselbar sein
  • A4 Plastikfolie egal welcher Art soll passen.

Dabei habe ich eine gefunden, bei das Plastik einfach eingeschoben wird. Bei meinen wird einfach eine Laminierfolie verwendet. Die sind normalerweise sehr wackelig aber nach dem Laminieren steif. Und vor allem sind sie einfach zu bekommen (Einige Geschäfte haben schon selber welche) und günstig.

Nun läuft mein Drucker im Dauerlauf. 2 Gestelle pro 3h 00Min. Schneller ginge es sicher, aber es soll ja auch noch was gleichschauen und die Oberfläche sollte nicht allzu rauh sein.

Das Material einfachhalber PLA. Schnell und einfach zu verarbeiten und belastet die Umwelt nicht so wie ABS oder TPU.

Wie der 3D Drucker funktioniert habe ich hier zusammengefasst.

Materialwert liegt bei 50Cent das Stück. Aber mit Kosten für den Druck verlange ich pro Stück 2€ als Entschädigung. Einige Firmen in Blindenmarkt haben schon fleißig bestellt.

Hier eine Beschreibung wie das Teil zu verwenden ist.

Posted on

Ing. Roland Schuller

Harland 44, 3372 Blindenmarkt
@: roland@it-open.at
T: +43 676 63 54 793
W: it-open.at
RSS: RSS Feed