Linux stabil und sicher. Auch für den Desktop

Linux stabil und sicher. Auch für den Desktop

Es ist aus der modernen Welt nicht mehr wegzudenken. Fast alle Server laufen auf Linux. Doch obwohl jeder damit direkt oder indirekt damit in Kontakt kommt, kennen es nur sehr wenige.

Als Techniker setze ich aus Systeme die

  • stabil
  • einfach zu warten
  • anpassbar
  • flexibel
  • schnell
  • und sicher

sind.

Mit Linux habe ich ein System gefunden, dass sich mir anpasst, anstatt das ich mich dem System anpassen muss. Es bietet mir volle Kontrolle über das System und versteckt nichts.

Ob auf einem Raspberry PI, einem Laptop, Desktop oder Server. Die grundsätzlichen Funktionen sind gleich. Aber ein Server benötigt keine Grafische Oberfläche, der Desktop kommt auch ohne Firewall aus und der Raspberry benötigt keine 3D Beschleunigung.

Was ist eine Distribution?

Linux ist System aus vielen verschiedenen Paketen und Programmen. Der Name Linux bezieht sich dabei auf die Hauptkomponente den Kernel. Er ist die Schnittstelle zur Hardware, Treiber und sorgt dafür, dass das System läuft. Darauf können verschiedenste Programme laufen.

Welche Programme verwendet werden, dass diese Zusammenstellung einen bestimmten Zweck erfüllt (Server, Gaming, IoT, ...) dafür gibt es eine Distribution. Sie trifft eine Vorauswahl. Jeder kann diese dann einfach um die Systeme erweitern oder verändern mit denen er am Liebsten arbeiten will.

Viren - Sicherheit

Die meisten Viren, Würmer, Trojaner, ... zielen auf Schwachstellen im Windows System. Warum? Weil es so viele Windows System gibt!
Linux hat auch eine andere Sicherheitsarchitektur. Auch hier kann es Eindringlinge geben. Die kommen aber nur dann in das System, wenn es falsch oder gar nicht abgesichert ist. Es passiert, wenn uralt Systeme mit bekannten Problemen in Netz hängen. Durch aktualisieren können solche Probleme leicht verhindert werden. Man hört manchmal davon dass Server im Netz angegriffen werden. Viren auf dem Desktop müssen vom Benutzer oder Administrator installiert werden. -> Sehr unwahrscheinlich.

Open Source

Mit Linux wird oft auch Open Source verknüpft.

Linux ist Open Source aber Open Source ist nicht Linux!

Viele Firmen erstellen Ihre Programme hinter geschlossenen Türen. Sie sind Ihr Kapital. Ein herausgeben Ihrer Programme kommt mit dem verschenken der Firma gleich.

OpenSource verfolgt ein anderes Ziel. Der Programmcode wird mit allen anderen geteilt. Auch hier gibt es Firmen, die damit Geld verdienen können. Und zwar durch den Ideenvorsprung und dem auslöschen der Konkurrenz.

Dieses Programm kann dann von vielen Leuten weltweit verbessert und erweitert werden. Dies ist sehr wichtig in der Sicherheitsbranche. Vier Augen sehen mehr als zwei und 1000 Programmierer sehen mehr als einer.

 

Sollten sie mehr über Linux oder Open Source wissen wollen oder sogar selbst solche Systeme einsetzten wollen, kontaktieren sie mich einfach!

Roland

Posted on