Linux Update auf Ubuntu 19.04

Linux Update auf Ubuntu 19.04

Alle halben Jahre (genauer alle 23 Wochen) bringt Ubuntu eine neue Version heraus. Man könnte es fast mit einer neuen Version von Windows vergleichen, aber es gibt doch sehr viele Unterschiede.

  1. Jede Version ist getestet und von vielen Benutzern als Stabil befunden worden.
  2. Es wird nicht nur das Betriebssystem aktualisiert, sondern alle Programme.
  3. All das passiert im Hintergrund und stört den Benutzer kaum.

Linux verwaltet alle Programme. So werden bei einem Update auch alle Programme (Libreoffice, Gimp, Firefox, Chrome, Thunderbird, ....) mit aktualisiert. Dies passiert natürlich auch laufend zwischen den Aktualisierungszyklen, aber da werden nur Korrekturen eingespielt. Hier werden alle Programme auf die neueste Version aktualisiert.

Ich werde selbst diesen Blogbeitrag schreiben, währen ich aktualisiere um zu beschreiben, was passiert.

Ich habe einen i7-6850K, GeForce GTX 970, 500GB SSD, 64 GB Ram. Also einen guten Entwicklungsrechner mit derzeit Ubuntu 18.10. Internet über Wavenet (Gemessen über speedtest.net - 31,86Mbit down/11,01Mbit up)

Also Lasst uns starten:

 

6:29 ich starte den Upgrade Prozess per Hand. Könnte auch warten, bis er es von alleine meldet.

sudo do-release-upgrade

Es wurde ein neues System gefunden und bitte [ENTER] um es zu installieren

6:31

Möchten Sie die Systemaktualisierung starten? 


21 Pakete werden nicht mehr von Canonical unterstützt. Sie können
allerdings immer noch Hilfe von der Gemeinschaft erhalten.

18 Pakete werden entfernt. 247 neue Pakete werden installiert. 2681
Pakete werden aktualisiert.

Insgesamt müssen 3.556 M heruntergeladen werden. Das Herunterladen
wird bei Ihrer Netzwerkverbindung etwa 15 Minuten dauern.

Das Installieren der Systemaktualisierung kann mehrere Stunden
dauern. Sobald das Herunterladen abgeschlossen wurde, kann der
Vorgang nicht abgebrochen werden.

6:32 Herunterladen beginnt. Währenddessen kann ich entspannt weiterarbeiten. Geschätzte Zeit ~15Min.

6:49 - Frage ob Dienste während des Aktualisierens automatisch neu gestartet werden dürfen? - Ich sag mal ja. Der Installationsprozess hat begonnen. Erste Einrichtung der Pakete. Ich arbeite weiter wie gewohnt.

6:51 Er beginnt die Pakete zu extrahieren. Erfahrungsgemäß kommt jetzt die Phase in der es passieren kann, dass ein Programm nicht mehr startet oder etwas anders aussieht. Es ist gut, wenn man alles was man braucht bereits laufen hat. (bei mir: VSCode, Netbeans, Filezilla, Firefox, ...)

7:06 Erster Teil der Installation ist abgeschlossen. Nun werden eventuelle Konfigurationen durchgeführt. Manche Programme müssen nicht nur installiert werden, sondern die Konfigurationen von der alten Version in das neue Format (zusätzliche Eigenschaften, Datenaank aktualisierungen, ...) gebracht werden. Hier kann öfters nachgefragt werden ob er dies oder das darf. Ja nachdem was installiert ist. Bei mir Doker und blacklist.conf. hab alles mit Ja beantwortet. - Arbeiten geht so wie immer.

7:18 Suche nach veralteten Programmen 276 Pakete müssen entfernt werden. Hier wird zusammengeräumt!

7:21 Aktualisierung ist abgeschlossen. Das System muss einmal neu gestartet werden. Werde den Eintrag kurz speichern und nach dem Neustart weitermachen. Bis dann!

7:24 Bin wieder da! Es war ein ganz normaler Neustart. Keine meldungen, so wie man es in Linux gewohnt ist und es in Windows nicht ist. Hat sich was geändert? Ja. Oberflächlich gesehen, hat sich das Design leicht gewandelt. Etwas moderner, aber nicht so viel, dass es meine Arbeitsweise beeinflusst. Die Icons sind etwas schärfer und das Farbschema ist besser.

Alles in allem 1h Aktualisierungszeit und davon konnte ich meinen PC für 2 Minuten (Neustart) nicht benutzen. So sollen Updates laufen!

Posted on

Ing. Roland Schuller

Harland 44, 3372 Blindenmarkt
@: roland@it-open.at
T: +43 676 63 54 793
W: it-open.at
RSS: RSS Feed
Blogheim.at Logo