Programmieren für Windows, Mac und Linux - Lazarus

Programmieren für Windows, Mac und Linux - Lazarus

Will man ein Programm schreiben, das unter Windows, Mac und Linux Laufen hat man mehrere Möglichkeiten. Unter C ist es garantiert schnell, aber man muss es an alle Systeme anpassen. Hier eine .dll installieren, für Debian ein .deb Paket bauen, usw.

Unter Java benötigt man nur die JRE und los geht es.

Manche bevorzugen aber eine feine saubere .exe unter Windows.

Hier könnte man ein wiederauferstandenes Projekt 'Lazarus' verwenden.

Lazarus und FPC

FPC - Free Pascal Compiler. - Ja genau das gute alte Pascal.

Lazarus hat es sich zur Aufgabe gemacht Borland Delphi (Letzte gute Version 7) wieder ins Leben zurück zu holen. Mittlerweile gibt es von dieser IDE die Version 2.0.2.

Delphi ist es nicht ganz. Also zu 98%. Einige Dinge arbeiten hier natürlich anders. Und viele Dinge wurden erheblich modernisiert.

Das Erfolgskonzept ist "Write once - Compile Everywhere". Also schreibe den Code nur einmal und compiliere ihn dann auf allen Systemen.

Da ich unter Linux arbeite ist es die eleganteste und schnellste Art gute und stabile Systeme zu schreiben. Einige meiner Programme wurden so erstellt.

Man hat schnell ein stabiles und Grafisch ansprechendes Programm. Das System ist aber durchaus für große Programme geeignet. Treiber für Datenbanken (MSSQL, Sybase, Postgres, Oracle, Mysql, Sqlite und Firebird) bringt es genauso mit wie Editorkomponenten aller bekannteren Programmiersprachen, Charts und eine eigene PascalScript Bibliothek.

Schnell, einfach und überall verfügbar. - Probier es aus!

 

Posted on

Ing. Roland Schuller

Harland 44, 3372 Blindenmarkt
@: roland@it-open.at
T: +43 676 63 54 793
W: it-open.at
RSS: RSS Feed