Programmiersprache Java

Programmiersprache Java

Java ist meine Superkraft!

Jeder sollte dort arbeiten, wo er sich auskennt. Bei Java bin ich zu Hause. Ich weiß, wo alles steht und wie ich schnell dorthin komme, wo ich hin muss.

Natürlich gibt es keine Allumfassende oder DIE Lösung. Egal in welcher Sprache. Jedes Problem verlangt nach einem anderen Lösungsweg.

Für Desktop oder Serverprogramme bin ich in Java schneller als in jeder anderen Sprache. Ein Ruby Entwickler würde das natürlich auch für Ruby sagen. PHP, C#, Python, JS, ...

Jede Sprache spricht eine andere Art von Programmierer an. Es ist wichtig seinen Weg zu finden und ihn auch konsequent zu gehen.

Vorteile von Java

Java ist einfach zu erlernen. Für mich ist der Vorteil (da ich viel auf Linux arbeite) dass, einmal richtig geschrieben, das Programm auch auf Mac und Windows läuft. Dr Code ist kompiliert und somit auch einigermaßen vor Diebstahl gesichert.

Mit Maven habe ich eine riesige Bibliothek an Libraries. Dort finde ich für fast jedes Problem schon eine fertige Lösung.
Dadurch das Java OpenSource ist und auch die IDE (Programmieroberfläche) OpenSource ist, kann ich sicher sein, dass viele Entwickler darauf arbeiten und somit es immer wieder verbessert wird.

Nachteile von Java

Ja natürlich darf ich die Nachteile nicht vorenthalten. Jeder PC der ein Java Programm laufen lassen will muss auch Java installiert haben. Das kann einen einfachen User überfordern.

Java ist groß und mächtig, aber es macht das System auch schwerfällig in der Weiterentwicklung. Neue Java Versionen mit neuen Funktionalitäten kommen immer nur spärlich daher.

Java braucht viel RAM. Wenn ein Java Programm läuft, dann frisst es ganz gerne viel Speicher. In den neuen Java Versionen wird dieses Problem zwar verbessert, aber man sollte sich doch darauf einstellen.

 

Posted on

Ing. Roland Schuller

Harland 44, 3372 Blindenmarkt
@: roland@it-open.at
T: +43 676 63 54 793
W: it-open.at
RSS: RSS Feed
Blogheim.at Logo